Deutsch für Mediziner

Der Kurs „Deutsch für Mediziner“ richtet sich an Medizinstudenten bzw. an Ärzte, die ihr Medizinstudium schon in ihrem Heimatland abgeschlossen haben und an Krankenhäusern in Deutschland arbeiten bzw. dies vorhaben.

Der Kurs thematisiert insbesondere das Arzt-Patienten-Gespräch (Anamnese), das Verstehen und die Anwendung der deutschen Fachbegriffe (Anatomie und Krankheitsbilder), die Beschreibung unterschiedlicher Krankheitsprozesse und Therapiemöglichkeiten sowie das Verfassen von Arztbriefen (Epikrisen).

Voraussetzung sind gute B2- bis C1-Kenntnisse.

Themen:

  • Arzt-Patienten-Gespräch (Anamnese)
  • Verstehen und die Anwendung der deutschen und lateinischer/griechischer Fachbegriffe (Anatomie und Krankheitsbilder)
  • Erklärung physiologischer Prozesse (Funktionsweise der Organe)
  • Beschreibung unterschiedlicher Krankheitsprozesse und Therapiemöglichkeiten, vor allem aus den Gebieten:
    1. Kardiologie
    2. Neurologie
    3. Chirurgie
    4. Endokrinologie
    5. Radiologie

5. Verfassen von Arztbriefen (Epikrisen)

6. Sozialversicherungssystem Deutschlands

7. Ausspracheübungen

8. Grammatik-Themen:

    1. Passiv
    2. Genus & Numerus
    3. Nomendeklination
    4. Nominalisierung & Verbalisierung von adverbialen Angaben.

9. als Anschauungsmaterial werden auch kurze Lehrfilme eingesetzt.

10. Vorbereitung auf medizinische Fachprüfungen (u.a. Fachsprachenprüfung der Ärztekammer und des telc-Instituts).

Anforderungen / Requirements:  

gute B2- bis C1-Kenntnisse.